• Sandra Tögel

𝕊𝕟𝕠𝕥𝕣𝕒 - 𝕨𝕚𝕖 𝕒𝕝𝕝𝕖𝕤 𝕓𝕖𝕘𝕒𝕟𝕟


In diesem Beitrag möchte ich euch kurz erzählen, wie ich meine Snotra, mein Herzenspferd, kennengelernt habe.


Ich reite seit ich zehn Jahre alt war. Anfangs beschränkte sich das auf eine Reitstunde in der Woche, auf Großpferden, aber bald wurden daraus sieben Tage die Woche, die ich im Stall verbrachte. Dann aber ausschließlich wegen den Islandpferden, meiner wahren Leidenschaft.


Ich hatte einige Mitreit-Isländer und es war ganz viel Überzeugungsarbeit nötig, aber dann hatte ich damals endlich die lang ersehnte Erlaubnis meiner Eltern - ich darf ein eigenes Pferd haben! Nach einem langen Weg der Pferdesuche landete ich schließlich auf einem Islandpferdehof im schönen Waldviertel. Meine beste Freundin hatte dort früher einmal Urlaub gemacht und ich dachte mir, es ist einen Versuch wert. Recht viel Auswahl hatte ich nicht, da mein Budget nicht so groß war. Ich wollte unbedingt einen Wallach haben, der gut getrennte Gänge hat, das war so mein Suchkriterium.

Ich ritt ein paar zu verkaufende Schulpferde, unter anderem machten wir einen Ausritt mit zwei Stuten, die ich mir leisten konnte, mit dem Plan irgendwann mittendrin zu tauschen, damit ich beide ausprobieren konnte. Ja genau – Stuten. Ich saß auf einer kleinen grauen, etwas rundlichen Stute, die recht lustig unterwegs war im Gelände.



So richtig erinnern kann ich mich erst ab dem Zeitpunkt, wie es ans Galoppieren ging. Mir wurde noch gesagt „Sie ist schneller als die anderen – und sie weiß das auch!“ und es wurde mir gezeigt wo ich durchparieren sollte. Man muss dazu sagen, dass ich das gut finde, wenn ein Pferd einen gesunden Vorwärtsdrang hat, dennoch gab ich leicht skeptisch die Galopphilfe.. und dann flogen wir. Wir flogen über den unebenen Weg hinweg, weg von allen anderen, von den Sorgen des Alltags, wir flogen zu zweit durch das Hier und Jetzt. Es war unbeschreiblich! Am Ende des Weges wartete ich freudenstrahlend auf die anderen – wenn ich könnte hätte ich im Kreis gelacht!


In diesem Moment wusste ich: DAS IST MEIN PFERD! Ich wollte gar nicht mehr Pferd tauschen, ich wollte sie, Snotra vom Mentehof.


Nun bin ich seit 5 Jahren stolze Besitzerin dieser rundlichen grauen Stute, die anfangs so gut wie nicht traben konnte und frei nach dem Motto „Besser Schweinepass als gar kein Tölt“ dahergewatschelt ist. Genau das Gegenteil von dem was ich wollte und ich würde sie für kein Geld der Welt mehr hergeben! Sie zeigt mir mit ihrem einzigartigen Charakter jeden Tag auf‘s Neue, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe! ❤

11 Ansichten
  • Schwarz Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

Instagram: sandratoegelfotografie

  • Instagram - Weiß Kreis

© 2019 by Sandra Tögel

sandra.toegel@aon.at | Niederösterreich